AKH-H Rechtsanwälte Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann folgen

Pressemitteilungen Alle 23 Treffer anzeigen

Sparkasse Erlangen wird in gleich zwei Fällen zur Entschädigung von Kunden verurteilt

Sparkasse Erlangen wird in gleich zwei Fällen zur Entschädigung von Kunden verurteilt

Pressemitteilungen   •   Mär 16, 2018 18:52 CET

​Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat gleich zweimal hintereinander die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach zum Schadenersatz und damit zur Rückabwicklung von zwei Beteiligungen an geschlossenen Fonds verurteilt. Aufgrund der Urteile vom 12.03.2018 (Az. 6 O 817/17) und vom 21.02.2018 (Az. 6 O 1634/17) hat die Sparkasse den Kunden ihre entstanden Schäden zu ersetzen.

Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann verhilft Anleger zu seinem Recht - Landgericht Hamburg verurteilt Credit Suisse

Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann verhilft Anleger zu seinem Recht - Landgericht Hamburg verurteilt Credit Suisse

Pressemitteilungen   •   Sep 15, 2017 16:09 CEST

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 7. September 2017 hat die 30. Zivilkammer des Landgerichts Hamburg die wegen Beratungsfehlern beklagte Credit Suisse zur Rückabwicklung der Immobilienfondsbeteiligung am Hannover Leasing 165 Wachstumswerte Neues Europa 2 verurteilt. (LG Hamburg, Urteil vom 1.9.2017 - Az. 330 U 235/16)

OLG Frankfurt a.M. verurteilt Commerzbank AG wegen Falschberatung einer Hannover Leasing 193 Anlegerin

OLG Frankfurt a.M. verurteilt Commerzbank AG wegen Falschberatung einer Hannover Leasing 193 Anlegerin

Pressemitteilungen   •   Aug 03, 2017 08:52 CEST

In einem seitens der Esslinger Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für eine Anlegerin des geschlossenen Immobilienfonds Hannover Leasing 193 Wachstumswerte Europa III erstrittenen Urteil vom 28.07.2017 hat das OLG Frankfurt am Main die Commerzbank AG zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt (10 U 28/16 ). Die Revision wurde nicht zugelassen. Das Urteil ist somit rechtskräftig.

Landgericht Koblenz erlässt Anerkenntnisurteil gegen Volksbank Koblenz Mittelrhein eG wegen spekulativem Schiffsfonds

Landgericht Koblenz erlässt Anerkenntnisurteil gegen Volksbank Koblenz Mittelrhein eG wegen spekulativem Schiffsfonds

Pressemitteilungen   •   Jul 04, 2017 09:53 CEST

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren vor dem Landgericht in Koblenz hat die Volksbank Koblenz Mittelrhein eG die gegen sie im Rahmen einer Klage geltend gemachten Ansprüche bis auf einen Teil des entgangenen Gewinns anerkannt (Anerkenntnisurteil vom 13.06.2017, Az. 3 O 144/17).

Dokumente 1 Treffer

In einem seitens der Rechtsanwälte Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für einen Anleger des geschlossenen Lebensversicherungsfonds HSC Optivita VIII UK erstrittenen Urteil vom 23.03.2016 hat das Landgericht Frankfurt die beklagte Frankfurter Sparkasse zur Rückabwicklung der Beteiligung sowie Zahlung von etwas mehr als 21.000 € verurteilt.